Arduino OTA mit dem Mega 2560 – Schritt für Schritt

Zwei Menschen im Meer

Dieser Artikel beschreibt wie Du in deinem DIY Smart Home mit Arduino OTA und dem Arduino Mega 2560 Schritt für Schritt und einem Ethernet-Board zukünftige Software Änderungen über dein Netzwerk einspielst. Dabei wird der Bootloader ArduinoOTA verwendet. Anleitung / Tutorial zu Arduino OTA mit dem Mega 2560 Kopiere alle Dateien von https://github.com/jandrassy/my_boards in den lokalen… Weiterlesen Arduino OTA mit dem Mega 2560 – Schritt für Schritt

Arduino Update über LAN – Teil 2 – Test des Tools Ariadne

Nach dem Abwägen des Tools in „Arduino Update über LAN – Teil1“ werde ich nun meinen ersten Test mit machen. Anleitung: https://github.com/mpflaga/Ariadne-Bootloader/blob/master/README.md tftp 192.168.0.201 tftp> mode octet  tftp> verbose Verbose mode on. tftp> trace Packet tracing on. tftp> put Sketch_Lichtschalter_Arduino_Uno.ino.bin putting Sketch_Lichtschalter_Arduino_Uno.ino.bin to 192.168.0.201:Sketch_Lichtschalter_Arduino_Uno.ino.bin [octet] sent WRQ <file=Sketch_Lichtschalter_Arduino_Uno.ino.bin, mode=octet> sent WRQ <file=Sketch_Lichtschalter_Arduino_Uno.ino.bin, mode=octet> sent WRQ… Weiterlesen Arduino Update über LAN – Teil 2 – Test des Tools Ariadne

MQTT Meetup bei inovex

An einem lauem Sommerabend am 03.07.2019 war ich in Hamburg bei inovex zur einer Usergroup mit dem Thema MQTT. In zwei spannenden Vorträgen haben Arnold Bechtoldt (@arnisof) und Gerrit Brehmer spannende Einblicke in Ihre Projekterfahrungen mit dem IOT Protokoll vermittelt. Die Slides zum ersten Vortrag „MQTT IN THE ENTERPRISE – HOW WE SUCCESSFULLY RUN AN… Weiterlesen MQTT Meetup bei inovex

Smart Home? Das sind doch Alexa und Siri!

Wolken über der Nordsee

Nicht nur, es gibt auch eine Welt abseits der bekannten Sprachassistenten in der Cloud. Für mich birgt jede Cloud, welche ich nicht selber als private Cloud betreibe, Gefahren. Konkreter Sicherheitsmängel und Datenschutzlücken. So wie ich meinen Haustürschlüssel nicht jedem (dauerhaft) überlasse, halte ich es auch mit meinen digitalen Systemen. Aber was sind die Alternativen? Zum… Weiterlesen Smart Home? Das sind doch Alexa und Siri!

Unsere Vorerfahrungen oder warum ich FS20 nicht mehr mag

Unsere ersten Erfahrungen mit Smart Home Technologien haben wir noch in unserer Mietwohnung in Hamburg gemacht. Stehlampen einschalten, Drucker ausschalten, Ventilatoren schalten … das hat alles leidlich mit FS20 funktioniert. Die Nachteile von FS20: Leicht störbares Funkprotokoll (nervig, wenn nachts im Schlafzimmer das Licht angeht) Kein Rückkanal (also keinerlei Information, ob der Schalt-Befehl angekommen ist…… Weiterlesen Unsere Vorerfahrungen oder warum ich FS20 nicht mehr mag

Wo kann ich Konfiguration für den Arduino speichern?

Momentan speichere ich die Konfiguration noch direkt im Skript. Daten wie IP-Adresse, MAC-Adresse und MQTT-Kanal (für die Sensoren) müssen auf jedem Knotenpunkt einzigartig sein. Da ich im fertigen System viele Arduino Uno haben werde, welche die gleichen Sketche verwenden werden, muss ich mir überlegen, wie ich die Konfiguration extern ablegen kann. Dabei kommt mir als… Weiterlesen Wo kann ich Konfiguration für den Arduino speichern?

Warum wir uns für ein selbstgemachtes SmartHome entschieden haben

Es begab sich zu der Zeit, als wir anfingen unsere Sanierung meines Elternhauses zu planen, dass wir uns auch über die Elektrik Gedanken machten. Zuerst stellten wir fest, wie teuer hübsche Lichtschalter sind.Ein Kumpel hatte dann die Idee, einfach selber Schalter zu bauen. Nein, keine herkömmlichen, sondern kleine Touchscreens. Da ich hauptberuflich Softwareentwicklerin bin und… Weiterlesen Warum wir uns für ein selbstgemachtes SmartHome entschieden haben

Meine Daten gehören mir oder warum ich cloud-skeptisch bin

Wolken über der Nordsee

Wenn ich beim Einkaufen mit der EC-Karte bezahle, dann sage ich meine PIN nicht laut. In Foren kennt man meistens meinen Nachnamen nicht. Diese Verhaltensweisen sind für die meisten von uns normal. Datenschutz ist mir wichtig. So halte ich es auch im Netz. Informationen über meine Gewohnheiten möchte ich keiner Cloud anvertrauen. Clouds sind riesige… Weiterlesen Meine Daten gehören mir oder warum ich cloud-skeptisch bin

Was passiert hier?

Auf dieser Seite möchte ich Euch gerne mein persönliches DIY SmartHome Projekt begleiten lassen. Mit openHAB als Server, Arduino Uno als Basis für Sensor-Knoten und MQTT über LAN als Transportprotokoll will ich unser zukünftiges Haus smart gestalten. Statt Lichtschaltern werden kleine Touchscreens und das Smartphone manuelles Eingreifen in die automatischen Regeln ermöglichen.